Weihnachtsmuffins

Bratapfelmuffins
Bratapfelmuffins

300 g Äpfel

2 EL Zitronensaft

50 g Marzipan

250 g Mehl, 100 g Zucker

3 TL Backpulver

½ TL Natron

1 Pck. Vanillezucker

½ TL Zimt

2 Ei(er)

75 ml Öl

150 g Schmand

1 Prise Salz

Zum Verzieren:

Pistazien

Korinthen

Gewürznelken

 

Zubereitung

Äpfel vierteln und entkernen. Viertel in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

 

Marzipan fein hacken.

Mehl, Natron und Backpulver mischen. Zucker, Zimt und Salz, Eier, Öl, Schmand und Marzipan zufügen und glatt kneten. Apfelstücke unterheben.

 

Muffinformen zu 3/4 mit Teig füllen.

Muffins bei 200 °C Umluft 25-30 Minuten goldbraun backen.

 

Nach Belieben mit Pistazien (Stiel), Korinthen (Kerngehäuse) und Gewürznelken verzieren.

 

Boller

 
100 g Butter oder Margarine
200 ml Milch
1 Pck. Hefe
90 g Zucker
Ei(er)
1 TL Kardamom
½ TL Salz
500 g Mehl
  Mehl für die Arbeitsfläche

 

Zubereitung

Butter bzw. Margarine in einem Topf schmelzen lassen. Milch dazugeben und auf 37°C (lauwarm) abkühlen lassen. Hefe darin auflösen. 
Ei und Zucker verrühren. Zusammen mit Salz, Kardamom und Mehl zur Flüssigkeit geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. 

Auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals durchkneten, zu einer Rolle formen und in 16 gleichgroße Stücke teilen. Diese zu runden Bollern (Brötchen) formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Nochmals ca. 40 Minuten gehen lassen. 

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 220°C für ca. 10 Minuten backen.

Boller auf einem Rost auskühlen lassen. 

Lassen sich prima einfrieren und zum Frühstück wieder kurz im Ofen aufwärmen.

 

Gemüßepfanne mit Ei

Gemüße Eier Ragout
Gemüße Eier Ragout

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Kartoffel(n)

2 Möhre(n)

1 Stange/n Porree

8 Ei(er)

Salz

Pfeffer

Petersilie

50 g Butter

500 ml Gemüsebrühe

250 ml Milch

2 EL Senf

1 EL Mehl

 

Kartoffeln schälen und vierteln, Möhren schälen und würfeln, Porree waschen und in Ringe schneiden. Kartoffeln in Salzwasser 20 Minuten kochen. Möhren und Porree ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kartoffeln geben.

Eier kochen (ca. 10 Minuten, Eigelb muss fest sein). Fett in einem Topf schmelzen, Mehl goldgelb anschwitzen, mit Brühe und Milch ablöschen, aufkochen lassen und Senf einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eier schälen, halbieren. Kartoffeln und Gemüse abgießen und vorsichtig unter die Soße geben.

In einer tiefen Schale anrichten und die Eier darauf verteilen.

 

Arbeitszeit: ca. 30 Min.

Koch-/Backzeit: ca. 20 Min.

 

Schinkennudeln mit Gemüse

 

Zutaten für 4 Portionen:

 

500 g Nudeln, ( z.B. Spiralnudeln )

2 EL Öl

200 g Bacon, gewürfelt

2 Zwiebel(n), fein gewürfelt

2 Knoblauchzehe(n), gehackt

1 Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten

2 Tomate(n), blanchiert, gehäutet, entkernt, in Streifen geschnitten

1 Bund Lauchzwiebel(n), in Ringe geschnitten

3 EL Schnittlauch, frisch oder getrocknet

2 Ei(er), verquirlt

100 g Käse, gerieben oder fein gewürfelt ( z.B. mittelalter Gouda)

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Die Nudeln bissfest kochen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Bacon scharf anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Paprika mitbraten, zum Ende der Bratzeit Tomaten, Lauchzwiebeln und Schnittlauch zufügen und noch ca. 1-2 Minuten braten. Die Nudeln in die Pfanne geben und nochmal mit den anderen Zutaten kurz erhitzen. Dann die Temperatur abschalten ( Restwärme reicht ), Eier und Käse unterheben und unter gelegentlichem Rühren stocken bzw. schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu den Schinkennudeln passt hervorragend ein wenig Tomatenketchup.

 

Mikrowellen-Käsekuchen

500 g Quark, Magerstufe
120 ml Öl
110 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
 etwas Zitronensaft
1 Dose/n Mandarine(n), ohne Saft

 

Zubereitung

Bis auf Mandarinen alles verrühren, zum Schluss die Mandarinen unterheben. In eine Silikonbackform füllen und für 20 Minuten in die Mikrowelle bei 600 Watt stellen. Dann 5 Minuten stehen lassen und die Mitte prüfen, sollte sie noch weich sein, noch einmal für 2-5 Minuten hinein stellen. 

Ganz auskühlen lassen und aus der Form nehmen.